Français English  Deutsch

Meine Auswahl ( 0 )

retour Le Becquet

 

DCF 1.0

 

Um die Bedürfnisse der Bevölkerung zu befriedigen und die Verteidigung zu stärken, erschuf Wilhelm der Eroberer um 1030 einen höher als der natürliche Fluss liegenden Kanal, der das Wasser des Itons flussabwärts von Francheville umleitete, um die Gräben von Breteuil zu füllen. Sein Sohn, Heinrich I Beauclerc unternahm die gleiche Maßnahme, um die Gräben von Verneuil zu füllen, ausgehend von einigen Kilometern stromaufwärts. Die Konstruktion dieses etwa 10 Kilometer langen künstlichen Flusses dauerte von 1119-1131. Die beiden Kanäle werden „unnatürliche Arme des Itons“ genannt und das Mauerwerk ist unter dem Namen „Brecquet“ bekannt. Durch seine zwei u-förmigen Überläufe, die zueinander geneigt sind, sieht es aus wie ein Schnabel, woher der Name „Becquet“ abgeleitet wurde. Im Laufe der Jahrhunderte mehrmals restauriert, erfüllt er auch heute noch die gleichen Aufgaben, wie zu Beginn.

 

 

Das ganze Jahr freie, kostenlose Besuche.

Parkmöglichkeiten vor Ort. Gelände für Kinderwägen zugänglich.

Becquet Becquet Becquet Bourth Becquet ©Luc Welsing Bourth Becquet

Praktische InformationenAdresse : RD55 27580 Bourth
Services
  • Mit Kinderwagen erreichbar
  • Besichtigung ohne führung
Lage