Français English  Deutsch

Meine Auswahl ( 0 )

Reiseplan Anreise Touristische Karte
 Startseite » Besichtigungen und Entdeckungen » Wussten Sie es? » Die „Ecole des Roches“ in Verneuil-sur-Avre nimmt seit über einem Jahrhundert die zukünftigen großen Namen der ganzen Welt auf
Touristische Karte

Ma selection

Fermer la fenetre

Die „Ecole des Roches“ in Verneuil-sur-Avre nimmt seit über einem Jahrhundert die zukünftigen großen Namen der ganzen Welt auf

Die „Ecole des Roches“ (Schule der Felsen) verdankt ihren Namen dem Boden, auf dem sie errichtet wurde. Im Jahre 1899 wurde diese Schule mit internationalem Ruf in Verneuil-sur-Avre gegründet. Sie nimmt seit über einem Jahrhundert Schüler aus der ganzen Welt auf. Unter ihnen tauchen berühmte Namen auf, zum Beispiel der Graf Antoine De La Panouse, Vincent Cassel, Yves Régnier, außerdem Familienmitglieder aus den Häusern Colette, Claudel, Pagnol, Troyat, Hermès Rothschild sowie Kinder der Familien Balavoine, Dassin, Anquetil… und viele weitere.

École des Roches - Verneuil-sur-Avre

© École des Roches

Zum Ursprung dieser Institution: Der Soziologe Edmond Demolins kaufte im Jahre 1898 das Anwesen, um dort seine Schule zu gründen. Die geographische Lage ist ideal: ein bewaldetes, 23 Hektar großes Grundstück, große Residenzen, gelegen auf der Strecke Paris-Granville. Die nähe dieser normannischen Stadt zur Hauptstadt machte sie zum Standort erster Wahl. Der Ort wurde einer Erweiterung durch den vernolischen Architekten unterzugen: Maurice Storez, der auch am Bau der Kapelle der „Ecole des Roches“, die leider durch einen Sturm 1999 zerstört wurde, beteiligt war.

E. Demolins setzte in seiner Schule auf eine aktive Pädagogik, die auf einem angelsächsischen Modell basiert, in dem der Schuler und seine Bedürfnisse im Mittelpunkt der Ausbildung stehen. Die Schüler, die die Schule abgeschlossen haben, sind dann, wie das Motto der Schule verspricht: „Gut gewappnet für das Leben“. Im Jahr 1898 veröffentlichte E. Demolins ein Buch, um die Natur seiner Schule zu erklären: „Une éducation Nouvelle: l’école des Roches“ (Eine Reformpädagogik: die Schule der Felsen),1898, Firmin-Didot, Paris.

École des Roches - Verneuil-sur-Avre

© École des Roches

Die „École des Roches“ hatte bis zum Ende des 2. Weltkriegs ebenfalls eine Person beherbergt, die später eine Schlüsselrolle in der Zukunft der Stadt spielte: Pater Souty. Während seiner Zeit als Kaplan der Schule zögerte er nicht, die englischen Truppen zu warnen, dass die Deutschen die Stadt verlassen hätten. Durch diese Initiative konnte eine große Anzahl Vernolier, aber auch das reiche Erbe, das wir heute in Verneuil-sur-Avre kennen und zu den „Plus Beaux Détours de France“ zählt, gerettet werden.

Heute ist die „école des Roches“ die berühmteste Privatschule Frankreichs. Es wird von der in Dubai ansässigen GEMS Education Group geleitet und soll bis 2020 zu einer der größten Privatschulen Europas mit 1500 Schülern werden.